News

Ältere Newsmeldungen gibt es in unserem News-Archiv.

 

Deutsch-Tschechisches Projekt Raumduett

Umzug der Boxen geglückt


Ein Schritt Richtung Jugendkunstschultag: Am Freitag den 30. April zogen die Kulissenboxen aus dem deutsch-tschechischen Projekt  "Raumduett" von ihrer derzeitigen Heimat der Grundkunstschule Jindřicha Jindřicha um in die Jugendkunstschule Kulturwerkstatt Kalmreuth / Kunstbau Weiden.
Dort werden sie von den bayerischen Jugendlichen weiter gestaltet, um dann ab 7.Mai im Rahmen der Ausstellung "Frei-Raum Kunst" zum 6. Bayerischen Jugendkunstschultag  in der Stadtgalerie Amberg präsentiert zu werden.

Einige der Kulissen können hier schon bewundert werden:

Die Boxen erzählen von den Gefühlen, Gedanken und Ideen der Jugendlichen. Dabei wird immer wieder auch der Umgang mit der Pandemie thematisiert, die die jungen Menschen in Bayern wie in Tschechien gleichermaßen betrifft. Die jungen KünstlerInnen kommen dabei auch hörbar zu Wort:

mp3:Die Höhle/Jeskyně

Liebe Eltern, liebe Kinder


Die neue Regelung bezüglich der Öffnungen von außerschulischen Bildungseinrichtungen besagt, dass in Städten und  Landkreisen, in denen die Inzidenz 5 Tage lang unter 100 liegt, am 7. Tag Lockerungen in Kraft treten können und auch Jugendkunstschulen wieder öffnen können. Es gelten dabei nach wie vor die Hygieneregeln: FFP-Maske, Abstand, maximale Teilnehmerzahl pro qm.

Sollte die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen wieder auf über 100 steigen, muss am vierten Tag wieder geschlossen werden. Etwas kompliziert...aber keine Sorge, wir geben Ihnen Bescheid, sobald wir die Angebote wieder öffnen. Im Landkreis Neustadt könnte das ab Dienstag der Fall sein, in Weiden bereits ab Montag.

Wir freuen uns wieder auf die kreative Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen!

Viele Grüße

Irene Fritz

 

 

 

Liebe Eltern, liebe Kinder, liebe Kunst- und Kulturfreunde

In der Kulturwerkstatt Kalmreuth kann man jetzt auch online spazierengehen  und dabei die verschiedenen Räume und Werkstätten, viele Werkzeuge, den Außenbereich, das Krokodil und vieles mehr entdecken. Dabei trifft man an den verschiedenen Orten der Kunstschule auch auf Kinder, die etwas über ihre Kunstwerke erzählen. Gedreht hat die 360 ° Tour der Bamberger Medienpädagoge Lennart Peters. Entstanden sind die Touren für den 6. Bayerischen Jugendkunstschultag am 8.Mai.

Und jetzt viel Spaß mit dem Rundgang:
https://www.pingpong-workshops.de/wp-content/uploads/pano2vr/Kalmreuth/index.html

 

Presseinformation

Digitaler Fachtag und Ausstellung in Amberg

6. Bayerischer Jugendkunstschultag „Frei-Raum Kunst“





Digitaler Fachtag am 8. Mai 2021 von 10:30 bis 16:30 Uhr

Ausstellung in Amberg und auf der Onlineplattform vom 7. Mai bis 6. Juni 2021

Infos und Anmeldung unter: https://ljke-bayern.de/freiraumkunst Die Teilnahme ist kostenfrei.

_________________________________

Kinder und Jugendliche brauchen Räume, um sich künstlerisch auszudrücken und ihren Blick auf die Welt sichtbar zu machen. Im letzten Jahr ist die junge Generation dramatisch aus der Öffentlichkeit verdrängt worden und es gibt immer weniger Möglichkeiten, ihren Stimmen Gehör und ihren Gedanken Platz zu verschaffen. Dem will der LJKE Bayern e.V. beim 6. Bayerischen Jugendkunstschultag „Frei-Raum Kunst“ Rechnung tragen und lädt zu einem digitalen Fachtag am 8. Mai sowie einer Ausstellung im öffentlichen Stadtraum Amberg ein. Der Fachtag beschäftigt sich mit den aktuellen Herausforderungen für Jugendkunstschulen und geht der Frage nach, in welchen analogen und virtuellen Räumen sich Kulturelle Bildung entfaltet und welche Aufgaben kulturpädagogische Einrichtungen als Freiraum, Sozialraum und Experimentalraum übernehmen.

Der landesweite Fachtag ist eine besondere Gelegenheit, um sich mit Kunst- und KulturpädagogInnen sowie mit VertreterInnen der Kulturellen Bildung und außerschulischen Kulturarbeit aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Kunst und Politik auszutauschen und zu vernetzen. Über ein virtuelles Konferenztool können die Teilnehmenden Vorträge von ExpertInnen verfolgen, mit den Besuchenden und Referierenden diskutieren und in Liveschalten und interaktiven Beiträgen Praxiseinblicke und -impulse gewinnen.

Im Auftaktvortrag spricht Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss, Direktorin der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel, über den Wert und die Wirkungen künstlerisch-kultureller Bildung. Mit dem Grafikdesigner Andi Dünne und dem Medienpädagogen Lennart Peters tauchen die Teilnehmenden spielerisch in virtuelle Welten ein. Dr. Friederike Landau, Assistenzprofessorin für Kulturgeografie, reflektiert anhand von konkreten Beispielen, ob und unter welchen Voraussetzungen es möglich ist, mit künstlerischen Interventionen den gesellschaftspolitischen Diskurs mitzugestalten und zu beeinflussen. Die Architektin Stephanie Reiterer zeigt am Beispiel einer SchülerInnen-Baustelle in Regensburg, wie öffentlicher Raum von Jugendlichen temporär mit Kunstaktionen verändert und in Besitz genommen wird. Christoph Deeg, Berater für digitale Transformationsprozesse, geht auf die Suche nach Schnittstellen und Verzahnungen von analogen und digitalen Räumen im Bereich der Kulturellen Bildung.

Auch die Ausstellung zum Jugendkunstschultag 2021 denkt groß: In Amberger Ausstellungsräumen wie der Stadtgalerie und dem Luftmuseum sowie im öffentlichen Raum der Altstadt sind Werke von Kindern und Jugendlichen zu entdecken. Die Bandbreite der künstlerischen Genres reicht von Bildern, Zeichnungen, Druckgrafiken und Plastiken bis zu Medienkunst und raumgreifenden Installationen. Der inhaltliche Fokus liegt darauf, den Wahrnehmungen von Kindern und Jugendlichen Raum zu verschaffen und mit Zukunftsideen und alternativen Vorstellungen den Stadtraum zu erobern. Wenn es die Infektionslage zulässt, findet die Vernissage am 7. Mai um 16 Uhr in der Stadtgalerie Alte Feuerwache statt.

Auf der Onlineplattform Frei-Raum Kunst ist die Ausstellung auch virtuell in 3D-Rundgängen erfahrbar. Kurzfilme von Kindern und Jugendlichen sowie 360-Grad-Rundgänge durch Jugendkunstschulen machen junge Kunst aus ganz Bayern auch für ZuschauerInnen erlebbar, die nicht vor Ort sind.

Zum Jugendkunstschultag erscheint eine Publikation mit Fachbeiträgen und Eindrücken der Vielfalt der bayerischen Jugendkunstschullandschaft, die allen angemeldeten Teilnehmenden zugeht. In über 30 Artikeln wird das Thema „Frei-Raum Kunst“ aus unterschiedlichen Perspektiven untersucht.


6. Bayerischer Jugendkunstschultag in den Sozialen Medien: #freiraum_kunst und #bay_jugendkunstschultag


Liebe Freunde des Zeichnens!

Unser Dienstagkurs "Comic-Manga" mit Christine Coscin findet weiterhin online statt, und zwar von 19 bis 20.30 h. Wer neu mitmachen möchte, meldet sich bitte unter irene.fritz@kulturwerkstatt-info.de an und erhält nach der Bezahlung der Kursgebühr auch den Link zum online-Kurs auf Zoom.
Der online Zeichenkurs kostet 14 € inkl. Material. Es gibt ein Materialangebot, dass man sich dazu per kontaktloser Mitnahme im Kunstbau Weiden abholen/ausleihen kann, solange bis der Präsenzkurs wieder stattfinden darf.

 

 

 

Mit-Mach Kunstpakete

Kreativ trotz Distanz
Ein Angebot der Jugendkunstschule Kulturwerk Kalmreuth /Kunstbau Weiden

Solange es im Kunstbau Weiden und der Kulturwerkstatt Kalmreuth nicht in Präsenz weitergehen kann, helfen die Mit-Mach Kunstpakete der Jugendkunstschule, dass in der digitalen Welt  die eigene Kreativität und der Spaß am Arbeiten mit echten Materialien nicht in Vergessenheit gerät. 

Die Kunst-Ideen, die zusammen mit den dazugehörigen Materialien und Werkzeugen nach Bestellung zugeschickt werden, enthalten eine kleine Anleitung für die jungen Künstlerinnen und Künstler. 

Bisher zu bestellen: 
Die Mini-Druckwerkstatt, die Mit-Mach-Box „Malen mit Licht“  ( Experimente mit Solarfotografie) und das Kunstpaket „Bilderzauberei“, das viele Ideen für fantastische Bildcollagen parat hält. 
Den Werkstoff Ton kennenlernen kann man beim Paket  „Auge Nase Mund“ : Es enthält u.a. eine kleine Platte aus Ton, die zu einem lustigen Gesicht verwandelt werden darf .


Neu ist das Paket  "Malen mit Sand", dabei wird gefärbter Sand auf mit Klebeband vorbereitete Postkarten gestreut. Um verschiedene Formen, Muster und Motive mit unterschiedlichem Farbsand zu füllen, muss man nur die Abdeckfolie des Klebebands  in passende Formen schneiden und den jeweiligen Farbsand auf die freigelegte Klebefläche streuen. Das Arbeiten mit dem farbigen Sand fördert die Sinne und lässt dabei samt-farbige Bilder entstehen.

Bestellen kann man jedes Mit-Mach-Kunstpaket bei der Jugendkunstschule unter irene.fritz@kulturwerkstatt-info.de.  
Es kostet 12 € zuzüglich 4 € Versand. 
Auch die Abrechnung über vorhandene Stempelkarten ist möglich! Für Besitzer von Stempelkarten entfällt die Versandgebühr.



Bestellen kann man das Mit-Mach-Kunstpaket bei der Jugendkunstschule unter irene.fritz@kulturwerkstatt-info.de
Es kostet 12 € zuzüglich Versand.
Auch die Abrechnung über vorhandene Stempelkarten ist möglich!


Liebe Eltern, liebe Kinder, liebe Kunst-und Kulturfreunde



Alle Präsenzveranstaltungen in der Kulturwerkstatt Kalmreuth und im Kunstbau Weiden, sowie die Workshops in den Räumlichkeiten unserer Kooperationspartner,  fallen weiter aus. Wir sind aber dabei, einige Formate in online-Veranstaltungen umzuwandeln. Außerdem kann man, um die Zeit der Schließung zu überbrücken, bei der Jugendkunstschule ein Mit-Mach-Kunstpaket bestellen. Es enthält Ideen, Materialien und eine Anleitung für ein künstlerisch-praktisches Thema.
Preis: 12 € bei Selbstabholung, Versand zuzüglich Porto.
Auch Abstempeln auf einer vorhandenen Mehrfach-Karte ist möglich!

Anlässlich der temporären Schließung von Einrichtungen der Jugendkunstschularbeit  hat der Landesverband LJKE Bayern e.V. ein Statement verfasst:
https://ljke-bayern.de/ljke-stellungnahme/#more-3408

 

Eure/Ihre Irene Fritz

Kulturwerkstatt Kalmreuth | Kunstbau Weiden gGmbH

Kreative Geldscheine

Kunstaktion „Wertpapiere"


2019  sind sie in den verschiedensten Workshopformaten der Jugendkunstschule entstanden: Geldscheine, die keinen rechnerischen, sondern einen emotionalen, individuellen und kreativen Wert besitzen. Von Mai bis Dezember haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene  Kopien von Geldscheinen mit eigenen Motiven, Symbolen oder Zeichen bedruckt. Schulklassen waren dabei ebenso beteiligt wie Teilnehmer aus sozialen Einrichtungen, Künstler der Region, Ausstellungsbesucher  und  Kinder aus den Wochenkursen der Jugendkunstschule. Unterstützt und begleitet wurde das Projekt von den Vereinigten Sparkassen Eschenbach, Neustadt, Vohenstrauß.

Die „Wertpapiere“ gibt es nun als Postkartenset zu kaufen, eine online Galerie präsentiert unter www.wertpapiere.kulturwerkstatt-info.de alle entstandenen Werke.

Das Projekt, das Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft mit der Frage „ Was ist für mich unbezahlbar“ verband, wurde neben den Vereinigten Sparkassen auch vom Bundesprogramm „Demokratie leben“ unterstützt.

 


Vorherige Seite: im Kunstverein
Nächste Seite: Datenschutz