Print This Page

Kinder im Museum

Workshops und Veranstaltungen im
Internationalen Keramik-Museum Weiden

Aktuell: Sommerprogramm Kinder im Museum 2017

Aktueller Museumsworkshop:

1. Staffel jetzt im Museum!


Hörbar im Internationalen Keramik-Museum Weiden:

Von der Mumie im Vorratstopf, einem Papagei auf Reisen und den Erlebnissen einer Platschkanne im Lauf der Jahrtausende. Schülerinnen und Schüler des Kepler-Gymnasiums und der Gerhardinger-Grundschule entwickelten für das Internationale Keramik-Museum Audio Guides der besonderen Art. Von der Jungsteinzeit bis zum Porzellan des 20. Jahrhunderts ist alles dabei. Das Besondere: Alle Erzählungen sind frei erfunden und öffnen eine fantastische Erlebniswelt jenseits von Daten, Fakten und Jahreszahlen. Es geht um das eigene Entdecken und Erfinden, um den lebendigen Umgang mit Kunst und Kultur und um den Zauber rätselhafter Dinge.

Unterschiedliche Kommunikationsformen ermöglichten vielfältige Zugänge zu den Kunstobjekten und einen lebendigen Umgang mit den Erzeugnissen vergangener Kulturen. Was ist für mich schön, was finde ich interessant oder rätselhaft? Gespräche über kulturelle Besonderheiten und alltägliche Lebensgewohnheiten entwickelten sich aus der Begegnung mit den Kulturgegenständen. Auch poetische oder fantastische Assoziationen konnten entstehen und in der freien erzählerischen Arbeit ihren eigenen Lauf nehmen.

Die insgesamt ca. 25 Hörstationen werden im Laufe des Jahres 2017 nach und nach präsentiert und stellen in verschiedenen Staffeln die Sammlungen des Internationalen Keramik-Museums von einer ganz neuen Seite vor. Die Hörstationen wurden von den Schülerinnen und Schülern in Form von Figurensilhouetten entworfen. Die Aufsteller zeigen Skizzen der Kinder und Jugendlichen, die vor den Objekten und als Illustration zu den Geschichten entstanden sind.

Über Kopfhörer können sich die Museumsbesucher auf die Geschichten der Kinder und Jugendlichen einlassen und sich im Jahr 2017 auf ungewöhnliche Abenteuer mit den Museumsstücken freuen. Die sagenhaften Audio Guides sind dabei nicht nur für Kinder ein besonderes Erlebnis.


Grenzenlos durch die Weltgeschichte.


7000 Jahre Kulturgeschichte der Keramik aus verschiedenen Teilen der Welt beherbergt das Internationale Keramik-Museum in Weiden. In Zusammenarbeit mit der Kulturwerkstatt Kalmreuth findet dort seit 1997 das Projekt „Kinder im Museum“ statt.
Mit kindgerechter pädagogischer Arbeit macht es neugierig auf Kultur und Geschichte, auf die Gestaltung und den Gebrauch von Dingen und Materialien im Wandel der Zeit.
Mit dem Schwerpunkt auf der praktischen Tätigkeit in der Museumswerkstatt wird eine Brücke zwischen dem Museumsobjekt und der Lebenswelt des Kindes gebaut.
Aus der Begegnung mit einer vergangenen Kultur, dem formschönen Gegenstand, der neuen Sichtweise eines Künstlers entsteht die kreative Eigentätigkeit des Kindes.
Von Monstern und Manschetten, von Afrika zum Land des Lächelns, von der Höhlenmalerei zur Space Shuttle. Ob im offenen Workshop, bei der Kinderführung, auf der Geburtstagsfeier oder im Schulprojekt: Kulturelle Bildung kommt im Internationalen Keramik-Museum spielerisch und selbsterlebt an die Kinder und Jugendlichen.
In der Museumswerkstatt wird geklebt und geformt, gemalt und gebastelt, erfunden und entworfen. Spaß mit Kunst und Kultur, locker und leicht, spannend und nachhaltig, nahbar und machbar.








 


Vorherige Seite: Kindergeburtstag im Atelier
Nächste Seite: Kinder führen Kinder