Print This Page

Kinder im Museum

Workshops und Veranstaltungen im
Internationalen Keramik-Museum Weiden

Aktuell: Sommerprogramm Kinder im Museum

Aktueller Museumsworkshop:

Kinder führen Kinder: Glückswerkstatt

Sa 19.01. 11.30 bis 13 h

Das neue Jahr beginnt im Museumsatelier mit einer Werkstatt für Glücksbringer. Aus Ton und allerlei anderen Materialien können die verschiedensten Symbole geformt werden, die dazu beitragen, die kommenden 12 Monate gut zu überstehen.  Dabei lernen die kreativen Glücksforscher Glückszeichen aus der ganzen Welt kennen.

Ab 6 Jahre
Kosten: 5 € inklusive Material, zuzüglich 2 €  Museumseintritt für Kinder ab 7 Jahren.

Info & Anmeldung: 0961/48027963
irene.fritz@kulturwerkstatt-info.de

 


Grenzenlos durch die Weltgeschichte.


7000 Jahre Kulturgeschichte der Keramik aus verschiedenen Teilen der Welt beherbergt das Internationale Keramik-Museum in Weiden. In Zusammenarbeit mit der Kulturwerkstatt Kalmreuth findet dort seit 1997 das Projekt „Kinder im Museum“ statt.
Mit kindgerechter pädagogischer Arbeit macht es neugierig auf Kultur und Geschichte, auf die Gestaltung und den Gebrauch von Dingen und Materialien im Wandel der Zeit.
Mit dem Schwerpunkt auf der praktischen Tätigkeit in der Museumswerkstatt wird eine Brücke zwischen dem Museumsobjekt und der Lebenswelt des Kindes gebaut.
Aus der Begegnung mit einer vergangenen Kultur, dem formschönen Gegenstand, der neuen Sichtweise eines Künstlers entsteht die kreative Eigentätigkeit des Kindes.
Von Monstern und Manschetten, von Afrika zum Land des Lächelns, von der Höhlenmalerei zur Space Shuttle. Ob im offenen Workshop, bei der Kinderführung, auf der Geburtstagsfeier oder im Schulprojekt: Kulturelle Bildung kommt im Internationalen Keramik-Museum spielerisch und selbsterlebt an die Kinder und Jugendlichen.
In der Museumswerkstatt wird geklebt und geformt, gemalt und gebastelt, erfunden und entworfen. Spaß mit Kunst und Kultur, locker und leicht, spannend und nachhaltig, nahbar und machbar.








 


Vorherige Seite: Themenworkshops
Nächste Seite: Kinder führen Kinder